CFDs auf Snapchat (SNAP) Aktie handeln

  • Schriftgröße

Die Welt der Börse wartet immer wieder mit spannenden Ereignissen auf. Auch in den letzten Tagen konnte ein Event die Blicke der Händler, Analysten und andere Finanzmarktinteressierte wieder gezielt auf sich richten. Die Rede ist vom Börsengang von Snap. Die Aktie hat auch schon bei diverse CFD-Tradern jede Menge Aufmerksamkeit erlangen können. Denn zu guter Letzt besteht auch die Möglichkeit, mit CFDs auf Snap an den Kursbewegungen dieser heute schon prominenten Aktie zu partizipieren.

Was ist Snapchat, wann war der IPO und wo wird die Aktie Snap gehandelt?

Snap Inc. ist das Unternehmen, das hinter dem bekannten Instant-Messaging-Dienst Snapchat steckt. Snapchat kann auf Smartphones und Tablets genutzt werden. Die Plattform wartet mit diversen innovativen Features auf. Es ist also nicht überraschend, dass der IPO dermaßen viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Schon vor dem Börsengang gab es vielerorts Diskussionen zum Thema Snap. Seit Donnerstag, dem 2. März 2017, wird Snap Inc. an der New York Stock Exchange getradet. Die Bezeichnung für diese Aktie lautet SNAP.

Wie verlief der Börsenstart von SNAP?

Der Ausgabepreis der Aktie sollte ursprünglich bei rund 15 US-Dollar liegen. Allerdings wurde die Aktie deutlich stärker nachgefragt als anvisiert. Nach einem Ausgabepreis von 17 US-Dollar ging es am 2. März 2017 gleich zügig nach oben. Letzten Endes schloss der Kurs an diesem Tag deutlich im Plus. Mit 44 Prozent im grünen Bereich kann sich das Tagesergebnis mehr als sehen lassen. Die Bewertung von Snap liegt dementsprechend auf einem beeindruckenden Niveau – einen derartigen Börsengang gang es schon länger nicht mehr. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden die Investoren und Trader dieser Welt diese Aktie in der nächsten Zeit weiterhin gezielt in Augenschein nehmen. Ob es weiterhin so rasch nach oben geht, bleibt natürlich ungewiss. Da die Aktie erst seit kurzer Zeit an der New York Stock Exchange gehandelt werden kann, bleiben charttechnische Analysen vorerst ein sehr schwieriges Unterfangen, da sie noch wenig Aussagekraft haben. Es bietet sich hier also an, sich die fundamentalen Daten und das Umfeld an Wettbewerbern nochmals präzise anzusehen. Es bleibt auf jeden Fall spannend um die Snap Aktie.

Der Handel von CFDs auf die Snap Aktie

Wer an den Bewegungen der Snap Aktie partizipieren möchte aber kein Konto für den Aktienhandel hat, kann gegebenenfalls auf CFD zurückgreifen. Diverse Anbieter in diesem Segment, wie zum Beispiel Plus500 und Markets.com, bieten den Handel von CFDs auf die Snap Aktie an. CFDs sind derivative, von speziellen Risiken geprägte Finanzinstrumente, die in aller Regel auf Margin gehandelt werden. Sie erlauben sowohl Long- als auch Short-Positionierungen.

Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: CFDs sind komplexe Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Investieren Sie nur die Summe, dessen Verlust Sie sich leisten können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok