Neues MT4-Feature für das Risikomanagement – das „indikative Risiko“

  • 12 August 2015 |
  • Schriftgröße

Der Broker Admiral Markets setzt immer wieder die Wünsche und Vorschläge seiner Kunden in hilfreiche Lösungen um. Ein gutes Beispiel hierfür ist das neue Feature „indikatives Risiko“. Erhältlich ist das Feature im Rahmen des MT4-Tunings namens Admiral.Supreme.

Dieses Feature ermöglicht es ab sofort, das auf das Stop Loss Level bezogene Risiko in Eurobeträgen anzuzeigen. Beim indikativen Risiko findet sowohl die negative als auch die Poisitive Slippage keine Berücksichtigung. Diese Art von Risikobetrachtung setzt nämlich voraus, dass die Ausführung der Order exakt zum definierten Stop Loss stattfindet. Das tatsächliche Risiko, das im Rahmen einer Positionseröffnung eingegangen wird, kann daher vom indikativen Risiko abweichen. Dennoch kann das neue Feature im Tradingalltag eine gute Hilfestellung bieten.

Risikomanagement

Sie möchten sich über Admiral Markets näher informieren? Dann lesen Sie unseren Admiral Markets Testbericht.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Es gelten die AGB.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: CFDs sind komplexe Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Investieren Sie nur die Summe, dessen Verlust Sie sich leisten können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.