Admiral Markets: CFD Trading nun mit Paypal möglich

  • 06 Februar 2016 |
  • Schriftgröße

Bei Admiral Markets fängt das neue Jahr gut an. Schließlich wartet der bekannte Devisen- und CFD-Broker auch im Februar 2016 wieder mit diversen Neuigkeiten auf. Neu ist zum Beispiel, dass von nun an auch PayPal als Einzahloption genutzt werden kann. Darüber hinaus gibt es aktualisierte beziehungsweise neue Handbücher für den MT4 Supreme, einen Fernwartungsservice sowie eine neue Webinar-Reihe.

Einzahlungen mit dem Zahlungsdienst PayPal

Neben der konventionellen Banküberweisung gibt es bei Admiral Markets UK gleich mehrere alternative Optionen, um Geld auf das Handelskonto einzuzahlen. Nun kommt eine weitere schnelle Einzahlmöglichkeit hinzu – das Online-Bezahlsystem PayPal gilt als bekannt und beliebt. Die Initiierung der Einzahlung kann bei Admiral Markets UK über das Kundenportal namens „TRADER ROOM“ erfolgen. Die Kommission beträgt 0,9 Prozent von der Summe der Einzahlung. Normalerweise dauert es nicht lange, bis das Geld verbucht ist. Nicht selten wird die Wertstellung im Minutenbereich bewerkstelligt.

Weitere Neuerungen – Handbücher, Fernwartungsservice und Webinare

Die beiden Handbücher namens Mini Terminal und Trade Terminal, die sich mit dem Thema MetaTrader befassen, wurden neu gestaltet und um ein weiteres Buch ergänzt – es ist auf Deutsch verfasst und bezieht sich auf die Indikatoren des MT4 Supreme. Ein weiteres neues Highlight ist der Fernwartungsservice. Bewerkstelligt wird dieser mit der Softwarelösung Teamviewer. Der technische Kundenservice ist kostenlos und bezieht sich zum Beispiel auf Probleme, die im Zusammenhang mit der Handelsplattform auftauchen können. Neu bei Admiral Markets ist darüber hinaus die Webinarreihe „Punkt 10: Jeden Tag ein Trade“. Die Webinare können auch im Nachhinein angeschaut werden, da Aufzeichnungen stattfinden. Zu den typischen Inhalten der Webinare dieser Reihe gehören zum Beispiel Marktscreenings und Trading-Ideen. Als Moderatoren fungieren bekannte Gesichter aus der Welt des Tradings.

Sie möchten sich über Admiral Markets näher informieren? Dann lesen Sie unseren Admiral Markets Testbericht.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Es gelten die AGB.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: CFDs sind komplexe Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Investieren Sie nur die Summe, dessen Verlust Sie sich leisten können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.