Admiral Markets: Änderungen des CFD Angebotes

  • Schriftgröße

Bei Admiral Markets sind ab dem 28. März 2016 in Anbetracht des CFD-Angebots diverse Änderungen zu verzeichnen. Die Änderungen beziehen sich unter anderem auf die Marginanforderungen, die Handelszeiten und auf die Spreads.

Änderungen bei den Marginanforderungen und Kontraktgrößen

Ab dem 28. März werden bei Admiral Markets bei mehreren Handelsinstrumenten die maximalen Hebel geändert. Die Marginänderungen betreffen nicht nur Positionen, die ab dem 28. März geöffnet werden, sondern auch die bereits offenen Positionen.

Hebel-Klassifizierungen per Instrument und Kontomodell:
Hebel Klassifizierungen

Darüber hinaus werden die Kontraktgrößen in diversen Werten neu angepasst. Eine Verringerung des minimalen Volumens macht das Trading für viele Händler mit relativ kleinen Konten noch attraktiver.

Neue Kontraktgrößen:
Kontraktgrößen

Neue Handelszeiten und Swap-Änderungen

Die Handelszeiten werden ab dem 28. März 2016 bei mehreren Handelsinstrumenten ausgeweitet. So können diverse Werte außerhalb des Wochenendes sogar rund um die Uhr getradet werden. In diesem Zusammenhang muss jedoch erwähnt werden, dass die Spreads in der Nacht in aller Regel höher sind.

Handelszeit-Veränderungen je Instrument:
Handelszeit Veränderungen

Des Weiteren werden bei Admiral Markets die Swap-Rates, sprich die Finanzierungskosten, die über Nacht anfallen, neu angepasst.

Swap Aktualisierungen per Instrument:
Swap Aktualisierungen

Spread-Änderungen bei diversen Handelsinstrumenten

Ab Montag, den 28. März 2016, findet bei Admiral Markets bei vielen CFDs eine Reduzierung des typischen Spreads statt. Der Spread stellt die Differenz aus Ask- und Bid-Kurs dar. Ein niedriger Spread kann sich vor allem beim kurzfristigen Trading positiv auf die Performance auswirken.

Spread Reduzierungen:
Spread Reduzierungen

Sie möchten sich über Admiral Markets näher informieren? Dann lesen Sie unseren Admiral Markets Testbericht.

*Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Es gelten die AGB.
Nach oben
Allgemeiner Risikohinweis: CFDs sind komplexe Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet.
73-89 % aller Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Investieren Sie nur die Summe, dessen Verlust Sie sich leisten können.
Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von den auf dieser Website gelisteten Anbietern vergütet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.Ok