Blackwell Global CFD Testbericht

In der Welt der CFD-Anbieter hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Etliche Broker, die sich auf die Themen CFD spezialisiert haben und in dieser zeitlichen Periode gegründet wurden, warteten mit einem beeindruckenden Wachstum auf. Für den Trader hat dieses umfangreiche Angebot natürlich entscheidende Vorteile. Zum einen hat er die Auswahl zwischen diversen Optionen – er kann also genau das Angebot aussuchen, das am ehesten seinem Profil an Anforderungen entspricht. Des Weiteren trägt der Wettbewerb zu günstigen Handelskonditionen bei. Besonders erwähnenswert ist bei der Betrachtung dieses Zusammenhangs der Spread, der Differenz aus dem Bid und Ask-Preislevel. Hier sind für Trader in den letzten Jahren zahlreiche Verbesserungen zu verzeichnen. Natürlich gibt es auch noch viele andere Kriterien, mit denen die Attraktivität eines CFD-Brokers präziser beschrieben werden kann. Letzten Endes fallen die Ansprüche von Händler zu Händler verschieden aus. Auch der Anbieter Blackwell Global konnte in der letzten Zeit gezielt auf sich aufmerksam machen. Er gehört ebenfalls zu den noch relativ jungen Brokerhäusern, die dem CFD-Segment zuzuordnen sind. Ein guter Grund, sich gezielter mit dem CFD-Anbieter zu beschäftigen. Gegründet wurde Blackwell Global im Jahr 2010. Von Neuseeland aus startete das Unternehmen seine Offerte. Allerdings ließ die weltweite Expansion nicht lange auf sich warten. Heute ist das Unternehmen unter anderem auch in Asien sowie in Großbritannien vertreten. Nachfolgend wird unter anderem kurz beschrieben, wo der Broker Blackwell Global Investments (UK) Limited seinen Sitz hat, wie die Kontoeröffnung vonstattengeht und wie hoch die Mindesteinzahlung ist, welche Märkte gehandelt werden können und welche Plattformen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus soll kurz angesprochen werden, wie die Ein- beziehungsweise Auszahlung funktioniert, wie das Demokonto genutzt werden kann, welche Bonus- und Sonderaktionen angeboten werden und wie es mit dem Service bestellt ist.

Blackwell Global Website
Blackwell Global Website

Das Wichtigste im Überblick:

  • 100 EUR Mindesteinlage
  • FCA reguliert
  • STP (Straight Through Processing)
  • MT4 Accelerator Paket
  • Zeitlich unbegrenztes, kostenloses Demokonto
  • Umfangreiches und vielfältiges Analyseangebot
  • Deutschsprachiger Kundenservice

Blackwell Global Überblick

Website www.blackwellglobal.de
Gründungsjahr 2014
Sitz Vereinigtes Königreich
Aufsichtsbehörde FCA
Brokertyp STP, ECN
Sprache Deutsch, Englisch u.a.
Deutscher Support Ja
Support per Ja (10:00 bis 19:00 Uhr Free-Call aus Deutschland)

Blackwell Global Handel

Plattform Blackwell Trader MT4, Mobile MT4, Multi Account Manager
Handelsplattform Blackwell Trader MT4, Mobile MT4, Multi Account Manager
Mobile Trading Ja
Kontoführung EUR, USD & GBP
Mindesteinzahlung 100 Euro
Bonus Kein
Demokonto Ja

Blackwell Global Details

Max. Hebel 400:1
Margin Ab 0,25%
Spread bei FX Majors Ab 0.1 Pips (EUR/USD)
Spread bei Indizes Ab 0.8 Punkte
Spread bei Rohstoffen Ab 0.3 Punkte

Sonstiges

Gebühren Kommissionen und ECN-Spread
Sonstige Gebühren Keine
Besonderheiten Tägliche und Wöchentliche Marktanalyse, Trading Central

Die Blackwell Global Investments (UK) Limited – Sitz und Regulierung

Die Blackwell Global Investments (UK) Limited befindet sich in London in Großbritannien. Laut den Angaben auf der Unternehmenswebsite wird dieser Broker durch britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. Anbieter, die von der FCA, so das Kürzel der Behörde, reguliert werden, müssen bestimmten Grundsätzen Folge leisten. Innerhalb der Tradergemeinde hat die FCA einen hohen Stellenwert, da sie jede Menge Befugnisse hat.

Die Kontoeröffnung bei Blackwell Global

Die Eröffnung eines Kontos gestaltet sich bei Blackwell Global, wie bei vielen Anbieter im CFD-Bereich, relativ einfach. Da es sich um einen Online Broker handelt, ist es natürlich nicht verwunderlich, dass der Kontoeröffnungsprozess zu großen Teilen ebenfalls online abläuft. Auf der Webseite befindet sich ein Button, der diesen Prozess einleitet. Die Bezeichnung für ein Handelskonto, auf das echtes Geld eingezahlt wird, lautet „Live-Konto“ – bei etlichen anderen Anbietern findet diese Bezeichnung ebenfalls Verwendung. In einem ersten Schritt der Kontotyp ausgewählt und die Anmeldung online beantragt. Der zweite Schritt beinhaltet das Einreichen des Antrags zusammen mit diversen Dokumenten. Nach der Überprüfung kann gegebenenfalls mit der Einzahlung begonnen werden. Bei Blackwell Global besteht neben einer Online-Anmeldung auch die Möglichkeit, sich schriftlich via Print-Formulare anzumelden. Der Broker bietet nicht nur die Option, ein individuelles Konto, sondern auch ein Gemeinschaftskonto beziehungsweise ein Firmenkonto zu eröffnen.

Blackwell Global Kontomodelle
Blackwell Global Kontomodelle

Die Mindesteinzahlung bei Blackwell Global

Die Mindesteinlage bei Blackwell Global auf ein sogenanntes Live-Konto beträgt 100 EUR/USD. Für ein derartig kapitalisiertes Konto gilt ein maximaler Hebel von 400:1. Bei größeren Einlagesummen kommen andere Kontoeinstellungen zur Anwendung.

Das Handelsangebot des Online Brokers

Mit Blackwell Global ist sowohl der Forex- auch der CFD-Handel möglich – und zwar mit einem Trading-Konto. Darüber hinaus können Edelmetallkontrakte gehandelt werden. Die Palette an handelbaren Pairs umfasst Majors, Crosses und diverse Minors. In dieser Hinsicht wird also die übliche Vielfalt geboten. Insgesamt sind 48 Währungspaare verfügbar. Der ECN-Spread für das Währungspaar EUR/USD soll laut Broker-Website unter normalen Marktbedingungen lediglich ab 0,1 Pips betragen. Das Segment CFD beinhaltet Kontrakte auf diverse Indices sowie auf Rohstoffe. Beim CFD DE30 liegt der Zielspread bei 0.9 Punkten. Die Produkte USOIL und UKOIL können ab 0.3 Punkten gehandelt werden. Zu den weiteren CFD-Produkten gehören unter anderem der SPX 500 Index, der Wallstreet Index, der UK 100 Index, der France 40 Index sowie der Japan 225 Index. Auch im CFD-Segment sind natürlich nicht nur Long- sondern auch Short-Positionen möglich. Aberechnet wird über den Spread und darüber hinaus wird eine Kommission von 9 USD per Lot per Round Turn berechnet. Gebühren werden hier keine erhoben. Das Segment Edelmetalle umfasst die beiden Kontrakte Silver(XAG/USD) und Gold(XAU/USD).

Die angebotenen Handelsplattformen

Bei Blackwell Global kommt das sogenannte STP- nebst ECN-Modell zum Einsatz. STP steht für Straight Through Processing, ECN für Electronic Communication Network. Getradet werden kann über verschiedene Plattformen. So steht im Rahmen der Option Blackwell Trader MT4 zum Beispiel der in CFD-Traderkreisen beliebte MetaTrader 4 zur Verfügung. Diese Plattform, die auf dem Rechner installiert wird, erlaubt den Einsatz von eigens entwickelten Indikatoren und Expert-Advisors. Des Weiteren wartet sie mit einem umfangreichen Chartpaket und einem vielfältig konfigurierbaren Layout auf. Seit kurzer Zeit stellt der Broker zudem mit dem „MT4 Accelerator Paket“ ein umfangreiches Paket an zusätzlichen Werkzeugen zur Verfügung. Für den Handel mit einem mobilen Gerät ist die App Mobile MT4 gedacht. Sie bietet den großen Vorteil, dass auch unterwegs Positionen geöffnet und geschlossen sowie die Märkte beobachtet werden können. Auch diese Variante verfügt über Chartfunktionen beziehungsweise über diverse Indikatoren. Die App kann sowohl mit einem iPhone beziehungsweise iPad als auch mit einem Gerät mit dem Betriebssystem Android zum Einsatz kommen. Zu guter Letzt noch ein paar Worte zu Infinitum, dem Verwaltungssystem von Blackwell Global. Dieses System erlaubt beispielsweise das Begutachten des Handelsverlaufs sowie die Einsicht der offenen Positionen und des Kontostands. Es handelt sich hier also um ein Administrationstool.

Blackwell Global App Mobile
Blackwell Global Mobile App

Die Einzahlungen und Auszahlungen bei Blackwell Global

Sowohl die Einzahlungen als auch die Auszahlungen auf das Live-Konto können über das Administrationssystem Infinitum gemanagt werden. Es stehen diverse Einzahlungsmethoden zur Verfügung. Neben Banküberweisungen und Kreditkartenzahlungen sind auch Einzahlungsoptionen via E-Wallet anzutreffen. Unabhängig von der Basiswährung des Trading-Kontos werden die Währungen EUR, USD und GBP akzeptiert.

Blackwell Global Einzahlungen
Blackwell Global Auszahlungen

Das Demokonto von Blackwell Global

Mit einem Demokonto kann das Trading risikolos angetestet werden, da in diesem Fall ausschließlich Spielgeld zum Einsatz kommt. Blackwell Global bietet ein zeitlich unbegrenztes Demokonto an. Es muss allerdings darauf geachtet werden, dass das Demokonto auch regelmäßig Verwendung findet – ansonsten wird es nach 30 Tagen Inaktivität gelöscht. Das Demokonto ist gratis und wartet mit einer vollständigen Funktionalität auf. Da die Marktdaten stets aktualisiert werden, ist ein Echtzeit-Demo-Trading möglich.

Blackwell Global Bonus- und Sonderaktionen

Im Augenblick bietet der Broker keine Bonus- und Sonderaktionen an. Das ist im Grunde genommen aber gar nicht negativ zu betrachten – denn zu guter Letzt sollte bei der Auswahl des Brokers nicht in erster Linie irgendwelche Bonus- und Sonderaktionen, sondern Aspekte wie etwa die Sicherheit der Kapitaleinlagen, die Ausführungsgeschwindigkeit der Orders, die Art und Weise, wie Orders verarbeitet werden, die Stabilität der Plattform, die Spreads sowie der Support im Fokus der Betrachtung stehen.

Kundenservice und Support

Beim Betrachten der Webseite fällt positiv auf, dass nicht nur die Startseite, sondern auch die Unterseiten in verschieden Sprachen verfügbar sind. Zur Auswahl stehen Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Deutsch. Die Internetseite ist übersichtlich strukturiert und der FAQ-Bereich gut und ausführlich geführt. Themen wie Education und Analysen werden bei diesem Online Broker groß geschrieben. Auf der Seite des Brokers lässt sich jede Menge Trading-bezogenes Informationsmaterial ausfindig machen. Dazu gehören zum Beispiel ein Trading-Lexikon, E-Books zum Herunterladen sowie diverse Analysen in Form von Marktberichten und Analystenmeinungen. Von Vorteil ist, dass es bei Blackwell Global einen deutschsprachigen Kundenservice gibt. Dieser kann laut Website von 10.00 bis 19.00 Uhr an den Tagen Montag bis Freitag angerufen werden. Darüber hinaus steht ein internationaler Support zur Verfügung. Ab einer Kontoeinlage von 10001 USD ist ein voller Zugriff auf das bekannte Portal Trading Central möglich. Auf Trading Central erhält der Händler jede Menge Analysen, die ihm im Alltag eine gute Hilfestellung bieten können. Darüber hinaus wartet Blackwell Global ab einer Kontoeinlage von 10001 USD mit einer persönlichen Kundenbetreuung auf.

So seriös ist der Broker Blackwell Global

Das Thema Seriösität ist ein Aspekt, der bei der Auswahl eines Brokers zu jeder Zeit im Hinterkopf behalten werden sollte. Die Blackwell Global Investments (UK) Limited legt viel Wert auf ein seriöses Erscheinungsbild. Bei der Betrachtung dieses Zusammenhangs ist auf jeden Fall positiv zu erwähnen, dass es sich hier um einen FCA-regulierten Broker handelt. Gemäß den FCA-Anforderungen müssen zum Beispiel die Kapitaleinlagen der Kunden getrennt vom Unternehmenskapital verwahrt werden. Darüber hinaus Blackwell Global ist im Financial Services Compensation Scheme, kurz FSCS genannt, registriert. Das Financial Services Compensation Scheme ist ein Fonds, der sich um Entschädigungsangelegenheiten kümmert. Auch der Punkt, dass mit einem STP-Modell gearbeitet wird, lässt den Broker in ein positives Bild rücken.

Fazit: Unsere Erfahrungen mit Blackwell Global

Die Blackwell Global Investments (UK) Limited ist ein CFD-Broker, der mit seinem ausgewogenen Angebot bei der Auswahl mit Sicherheit nicht außer Acht gelassen werden sollte. Zu den wichtigsten Eckpunkten, die diesen Anbieter positiv beschreiben, gehören das STP- und ECN-Modell, die Regulierung durch die britische FCA, das Angebot an Analysen sowie der deutschsprachige Kundenservice. Als kleiner Nachteil kann angesehen werden, dass die Auswahl an handelbaren Märkten in der Sparte CFDs nicht allzu umfangreich ausfällt. In diesem Zusammenhang ist allerdings zu erwähnen, dass ein beachtlicher Teil der Trader bevorzugt auf CFDs auf umsatzstarke Aktienindices zurückgreifen – und diese sind ja schließlich vorhanden.

CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko.